Öffentlichkeitsarbeit

Quatschen könn‘se.

Was fällt dir als Erstes ein, wenn du an die Altmark denkst? Wir wollen, dass Innovationsfreude, junge engagierte Menschen und ein gelebtes Gemeinschaftsgefühl ganz oben mit dabei sind. Denn die Altmark bietet viel mehr als die meisten wissen. Nicht umsonst entscheiden sich jede Menge junge Menschen ganz bewusst, hier für sich, ihre Familie und ihre Unternehmen etwas aufbauen zu wollen. Damit das noch mehr gesehen und gehört wird – und damit sich noch mehr anschließen – sind wir gern eine laute Stimme. So betreiben wir aktives Regionalmarketing nach innen und außen.

Nach innen: Die Altmark ist mehr als das Nachbardorf.

Das schwierigste Publikum auf unserer Mission, so vielen Menschen wie möglich die Augen für die Vorzüge unserer Region zu öffnen, sind natürlich die Altmärker selbst. Doch durch bewusste Sichtbarkeit und viel Öffentlichkeitsarbeit innerhalb beider Landkreise wollen wir mit dazu beitragen, zu beweisen, dass hier richtig viel voran geht. Mit jungen Menschen, spannenden Firmen, viel Kultur und spürbarem Gemeinschaftsgefühl. Das sehen immer mehr hier ähnlich wie wir. YES! Aber wir bleiben laut. Bis auch der letzte Altmärker so sehr für seine Heimat brennt wie wir.

Nach außen: „Merk dir die Altmärker, die fallen auf.“

Stell dir vor, auf einer Konferenz jubeln 800 Teilnehmern aus ganz Deutschland, wenn „die Altmark im Norden von Sachsen Anhalt“ erwähnt wird. Stell dir vor, innerhalb von 2,5 Stunden sind 320 Tickets für unsere MiRKo nahezu ausverkauft, weil hunderte Wirtschaftsjunioren unbedingt einmal in unsere Region kommen wollen. Stell dir vor du musst auf einer Großveranstaltung nicht jedem erklären, wo unsere Region liegt, weil alle das mittlerweile ganz genau wissen. Und jetzt stell dir vor, du musst dir das nicht vorstellen, sondern hast all das schon erlebt. Im Netzwerk der 10.000 WJ in Deutschland ist unser Landstrich mittlerweile super bekannt und positiv besetzt. Weil wir bei jeder Gelegenheit eine Lanze für sie brechen. Außerhalb unserer Region. Und natürlich auch außerhalb der Wirtschaftsjunioren.

Projektleiter:

Ansprechpartner: Tim Kühne
E-Mail: info@wj-altmark.de